Category Archives: Allgemein

Eric Clapton – Solo

In keine Auflistung der besten Gitarristen darf er fehlen – Eric Clapton. Zu ihm kann man nich mehr viel sagen, Millionen von Fans haben sich beim Versuch seine Lieder nachzuspielen blutige Finger geholt. Hier ein Ausschnitt seines Könnens.

Allgemein | Kommentar schreiben

Slash – Solo

Slash – Der Godfather himself aller Solis zeigt uns hier, wieso er zurecht als einer der besten Gitarristen der Welt gilt und ist ein Grund, wieso Guns n’ Roses große Erfolge zu verbuchen hat.

Allgemein | Kommentar schreiben

Nelson Amos

Hier sehen wir Nelson Amos mit dem Song “Spanish Romance”, natürlich im klassischen Stil. Mit fast 1,8 Millionen Aufrufen und 3480 Likes bei vielen Menschen beliebt.

Allgemein, Videos | Kommentar schreiben

50. David Bowie, The Rise and Fall of Ziggy Stardust and the Spiders from Mars (1972)

Wenn du an Glam-Rock denkst, denkst du an David Bowie und sein Weltraum Alter-Ego, Ziggy Stardust. Dies ist ein tolles Rock and Roll-Album beinahe 40 Jahre nach seiner Gründung. Bowie war noch nie so dramatisch, geradezu majestätisch und bizarr. Mit … Continue reading

Allgemein | Kommentar schreiben

41. Deep Purple, Machine Head (1972)

Keine Gitarren-Album-Liste wäre ohne diesen Blitz aus Ritchie Blackmore und Unternehmen abzuschließen gewesen. Außerhalb des “Holy Chords of Rawk” von “Smoke on the Water”, brodelt das Album mit dem Mann im Blues-Snakecharmer Alchemie Black’s auf Stompers wie “Maybe I’m a … Continue reading

Allgemein | Kommentar schreiben

42. Jeff Beck, Truth (1968)

Jeff Beck war gerade 24, als die Wahrheit herauskam im Jahre 1968, aber er hatte bereits seine Gebühren in “The Yardbirds” gezahlt und ist mit “Thick as Thieves”, mit den Gitarristen Jimmy Page und Jimi Hendrix, gewachsen. Becks gleichnamigen Gruppe … Continue reading

Allgemein | Kommentar schreiben

43. The White Stripes, Elephant (2003)

Von der ominösen Riff, setzt “Seven Nation Army” (mit einem Whammy-Pedal), dass die Lichter “Ball and Biscuit”, in Brand. Mit “Elephant” ist ein Ungetüm von einem Album erreicht. Keines der Duo-Alben zeigen Jack White’s “mind-melting” Talente oder Genre-Bendings Vielseitigkeit besser … Continue reading

Allgemein | Kommentar schreiben

44. Stevie Ray Vaughan, Texas Flood (1983)

Stevie Ray und Double Trouble monumentalen Debüt-Albums setzten neue Maßstäbe in der Blues-Rock Geschichte im Jahr 1983. Wie Jimi Hendrix, würde Vaughan jung sterben , und wie Hendrix, brauchte er nicht wirklich  großartige Songs – es war sein Auftreten, das … Continue reading

Allgemein | Kommentar schreiben

45. Chuck Berry, Chuck Berry in London (1965)

Chuck Berry war eine so bedeutende Rolle bei der Gestaltung von Britanniens Rock and Roll Revolution, dass man sich fast gar nicht vorstellen kann, dass er eine schwere Zeit über einige Jahre hatte. Die Mitte bis Ende der 60er Jahre … Continue reading

Allgemein | Kommentar schreiben

46. Danny Gatton, 88 Elmira St. (1991)

Als dieses Album bahnbrechend herauskam, war ich schon inmitten einer großen Freundschaft mit Danny. Es war ein lang erwartetes Debüt von jemandem, über den so viel gesprochen wurde, aber bisher noch nicht annähernd genug gehört! Danny lieferte die brandneue Öffnungs-Melodie … Continue reading

Allgemein | Kommentar schreiben